Mein AO Erlebnis in Würzburg

Mein AO Erlebnis in Würzburg

Ich war in Würzburg bei meiner Mutter zu besuch. Da ich Solo war, wollte ich natürlich den Besuch auch für ein kleines Abenteuer nutzen. Eigentlich komme ich vom Land, dort gibt es zwar auch Frauen, die sind aber nicht so hübsch wie in Würzburg. Nach dem Essen mit meiner Mutter setzte ich mich an den PC und suchte nach Möglichkeiten. Ich hatte zuvor einige private Anzeigen entdeckt, die sich sehr interessant anhörten. Es zeigte sich aber schnell, dass der Kontaktaufbau schwierig war. Also entschied ich mich für ein Bordell in Würzburg, das in meiner direkten Nähe lag. 20 nette Frauen waren auf der Webseite zu sehen. Eine Rumänin mit tollen Brüsten hatte es mir besonders angetan. Nur wenig später, die Lust war schon groß, begab ich mich auf einen Spaziergang. Das Bordell sollte in Würzburg an einer diskreten Ecke liegen. Etwas verwinkelt in Einbahnstraßen und gut bedeckt von hohen Bäumen und Büschen entdecke ich es endlich. Und mein Traumweib, Jesse nannte sie sich, war auch gerade frei geworden. Sie sprach allerdings kein Deutsch und nur etwas englisch. Aber das war mir egal, ich wollte ihren Körper spüren und verrückte Dinge mit ihr machen. Also buchte ich sie. Die Empfangsdame sagte mir, Jesse sei erst seit einigen Tagen in Würzburg. Genau richtig für mich. Wir gingen auf das Zimmer, zuvor konnte ich noch schnell duschen.
Als ich nach dem Duschen in das Zimmer ging, lag sie schon unter der Decke, BH, Slip, Hose und anderes lag auf dem Boden. Verheißungsvoll. Ich zog mich aus, bewegte mich langsam zu ihr und küsste sie zunächst zärtlich. Dabei fragte ich sie ob sie die Stadt Würzburg mag. Sie verstand mich nicht. Egal. Ich wollte sie, Kommunikation wird ja eigentlich überbewertet. Ich zog die Bettdecke weg und entdeckte einen heißen Body, der bislang noch keine Schwangerschaftswellen oder andere Unebenheiten aufwies. Und ihre Brüste waren der Wahnsinn. Mit meiner Hand leitete ich ihren Kopf zu meinem besten Stück. Das verstand sie. Und es war ein Traum. Sie machte mir Oral als AO. Das hatte ich mir gewünscht, die Empfangsdame holte mich aber in die Wirklichkeit zurück und erklärte, das auch Oral nur noch mit Kondom möglich sein. Trotzdem war es bei Jesse AO. Sie blies mir einfach einen ohne Kondom. Dann leckte und liebkoste ich sie. Ich machte ihr mit meinen Armen und Händen verständlich, dass sie mich reiten sollte. Sie sollte auf mir sitzen. Sie verstand es. Sanft setzte sie sich auf mich und dann – ich glaubte es nicht, sie führte mein Glied in ihre Vagina ein. AO! Nein sie nutzt kein Kondom. Es war wirklich AO Sex in Würzburg. Unglaublich geil. Ich fragte sie nicht nach einem Kondom. Erstens hätte sie das sowie so nicht verstanden und zweitens war es als AO viel schöner. Wir wechselten immer wieder die Position. Schluss endlich lag sie unter mir und ich durfte einfach in ihr zum Höhepunkt kommen. Auch das war wieder reines AO. Einfach nur ein Traum mit ihr. Nach diesem Erlebnis werde ich öfters nach Würzburg kommen. Wenn AO Sex so einfach ist …

Hinweis von City-Escort

Dieses Erlebnis wurde uns per Email zugesandt. Vielen Dank dafür an den Absender. Dennoch weisen wir daraufhin, dass AO Sex in Würzburg und anderen Städten vermieden werden sollte. Zu einem ist der ungeschützte Sex (AO = Alles Ohne) mit Prostituierten verboten (siehe Prostitutionsgesetz 07/17), das bezieht sich auch auf den Oral-Verkehr. Zum anderen sind die Gefahren hierbei nicht zu unterschätzen. Auch wenn es schwer fallen mag, verzichten sich im Bordell und überhaupt bei der käuflichen Erotik auf AO. Selbst dann, wenn das in Würzburg angeboten wird.

Weitere Erotik Themen für Würzburg